Kostenlos zu neuen Kunden

Empfehlungsmarketing ist das wirkungsvollste Instrument um neue Kunden zu gewinnen. Konsumenten wie z.B. Kollegen, Freunde oder Verwandte tauschen sich untereinander aus und sprechen Empfehlungen zu Marken, Produkten oder Dienstleistungen aus. So kann im positiven als auch im negativen Sinn ein erstaunliches Netzwerk entstehen, was es heißt für sich positiv zu gewinnen.

Ziel soll es sein, ständig weitere potentielle Kunden zu begeistern und „emotionale Anker“ zu setzen. Der Kunde will emotional angesprochen werden. Durch guten Service, individuelle Geschenke oder Prämien, wird der Kunde zur Weiterempfehlung angeregt. Dies bedeutet, dass ich meine Stärken und Schwächen kenne, analysiere und mich bzw. mein Produkt oder meine Dienstleistung unverwechselbar und einzigartig ist. Ich spezialisiere mich auf eine bestimmte Zielgruppe und deren Bedürfnisse und Erwartungen. Ich muss wissen worauf die Empfehlung basierte, damit ich darauf reagieren kann, um den Kunden positiv überraschen und begeistern zu können.

Je besser das Produkt oder die Leistung ist die ich anbiete, umso wahrscheinlicher sind Kundenempfehlungen. Ein hoher Spezialisierungsgrad ist also zentral beim Empfehlungsmarketing. Nur wenn ich voll und ganz hinter meinem Produkt stehe, kann ich meine Zielgruppe begeistern.

Anschließend ist es wichtig die bestehenden Kontakte zu pflegen und ständig auszubauen und zu erhalten.

Warum Du Deine Rechnungen immer gleich stellen solltest.

Stell Dir vor Du hast eine super Arbeit abgeliefert und die Vorstellungen Deines Kunden übertroffen. Du stellst die Rechnung und Dein Kunde zahlt diese vor Begeisterung gerne.
Was passiert wenn die Rechnung erst Wochen oder gar Monate später beim Kunden eintrudelt? Er hat Deine Leistung schon vergessen, zumindest ist die erste Begeisterung verflogen.
Jetzt kann ihm der Preis zu hoch vorkommen und er zahlt die Rechnung tendenziell später. Darum gewöhne Dir gleich an die Rechnung sofort zu stellen.

FIVERR

Tipp der Woche – FIVERR

Die Internetseite fiverr.com ist ein riesiges Portal für Dienstleistungen. Dort findest Du alles vom kurzen Einspieler über ein Erklärvideo oder ein gezeichnetes Foto um nur ein paar Beispiele zu nennen.
Hier bieten Dienstleister aus aller Welt Ihre Dienste an. Auf dieser Seite kannst Du einiges finden, was ein Gründer am Anfang braucht und auch später…
#fiverr #selbstständig #nebenberuflich #existenzgründung #derexistenzgründercoach

Erfolgreich als Berater – Eigene Marke aufbauen

Um sich heutzutage erfolgreich am Markt als Berater behaupten zu können bedarf es einer gut durchdachten „Erfolgsstrategie“ eines „Leifadens“ und der intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit.

Unter Berücksichtigung verschiedener Strategien erarbeite ich mir mein „Erfolgskonzept“. Aus einem Puzzle von Möglichkeiten baue ich mir Stein für Stein mein eigenes individuelles Gesamtkonzept auf.

Dabei mache ich mir verschiedene Strategien zu eigen und nutze sie für meine Zwecke.

Um eine möglichst breite Maße anzusprechen und zu überzeugen ist es wichtig den Zeitgeist zu erkennen, das momentane Lebensgefühl oder Bedürfnis des Menschen den ich erreichen will.

Wofür ist der Markt gerade reif, welche Emotionen möchte ich ansprechen?

Sind meine rhetorischen Fähigkeiten so gut das ich sie geschickt einsetzen kann? Beispiele zeigen, das mit durchaus unkonventionellen und ausgefallenen Methoden Menschen stark zu beeinflussen sind.

Welche Zielgruppen möchte ich ansprechen und wie schätze ich mein Wissen und meine Fähigkeiten dafür ein?

Ist mein Wissen so umfassend und breit gefächert, dass ich auf sämtlichen Hierarchieebenen agieren kann, oder muss ich mich spezialisieren für einen bestimmten Fachbereich?

Ich benötige also eine gute Selbsteinschätzung meines Wissens und Könnens.

Wie mache ich mir öffentliche Medien zunutze?

Wie kann ich beispielsweise möglichst viele Leser ansprechen und begeistern?

Ich mache mir die Presse zum Freund und Partner und erarbeite gemeinsame Strategien. Ich spreche den Leser emotional an und mache ihn neugierig.

Das Vorrangige Ziel muss sein sich komplett von der Masse abzuheben.

Ich muss mich intensiv mit meinen Stärken und Schwächen auseinandersetzen und mich fragen was ich mir wert bin.

Es ist enorm wichtig viel Zeit in die Gestaltung meines Beraterprofils zu investieren. Ich muss meine Visionen, meine Motivation und meine Ziele herausarbeiten.

Was ist mir meine Arbeit wert und wie möchte ich vom Kunden wahrgenommen werden?

Wie überzeuge ich ihn ohne dass er sich überrumpelt fühlt?

Ich biete ihm mit viel Fingerspitzengefühl verschiedene Alternativen zur Wahl an und mache mir dabei psychologische Verhaltensmuster zu eigen und lenke Entscheidungen bewusst in eine bestimmte Richtung.

Dabei bleibe ich authentisch und ehrlich.

Ich verwende solche Strategien die mir und meiner Persönlichkeit entsprechen.

Dabei benötige ich eine gute Selbsteinschätzung meines Wissens, meiner Erfahrung und meiner Fähigkeiten. Ich bin bereit mutige neue Wege zu gehen und arbeite täglich an mir selbst.

 

Aktuelle Buchführung

Du solltest Deine Buchhaltung immer so aktuell wie möglich haben, damit Du weißt wo Du stehst. Es gibt nichts schlimmeres wie einen Ordner voller Belege am Jahresende zu haben und dann festzustellen, dass Du Verluste gemacht hast. Dann ist es nicht mehr möglich dagegen zu steuern.
Suche Dir ein Buchhaltungsbüro, das Dir Deine Belege mindestens quartalsweise, am besten monatlich bucht und mache Dir eine Übersicht über Deine Einnahmen und Ausgaben, damit Du immer weißt wo Du stehst.

#Buchhaltung #Buchführung #Buchhaltungsbüro #selbstständig #existenzgründung #finanzen

Wer den Pfennig nicht ehrt…

Hast Du Dich schon mal nach Sinn dieser alten Volksweisheit gefragt?
Wie oft höre ich: “Ja, wenn ich eine Million hätte würde ich alles anders machen. Dann würde ich sparen, diese gut anlegen und darauf achten, dass nichts davon verlorgen geht.”

Dann frage Dich woraus besteht diese Million? Aus lauter kleinen Cent- und Euro-Stückchen. Und wie behandelst Du Dein Kleingeld?
Jeder Cent ist es Wert behandelt zu werden wie ein Juwel, denn er ist der Grundstock zu Deiner Million. Wenn Du den Cent nicht halten kannst und morgen eine Million hättest, wäre diese auch schneller weg als Du denkst.

#Pfennig #Million #sparen #selbstständig #existenzgründung

Muss das sein?

Ein kurzes aber sehr wirkungsvolles Sätzchen.
Wir neigen oft dazu unnötige Ausgaben zu machen aus irgendeinem Impuls heraus. Frage Dich immer, ob diese Ausgabe jetzt wirklich sein muss. Denke dabei auch daran zu hinterfragen, ob es sich um einen Investition oder Ausgabe handelt.
Ich habe mir dieses kurze Sätzchen aus auf einen Zettel geschrieben und in den Geldbeutel gelegt. Nun sehe ich die Frage immer spätestens wenn es ans bezahlen geht. Das hat mich schon vor manch unnötiger Ausgabe bewahrt.

Warum Multitasking Quatsch ist.

Es ist bereits wissentschaftlich nachgewiesen, dass unser Gehirn gar nicht zu Multitasking fähig ist. Es muss ständig zwischen den verschiedenen Aufgaben umschalten, was wenig effizient ist.
Also lass Dich von Multitasking Geschwätz nicht kirre machen. Das kommt meist von Leuten die nicht fähig sind eine Aufgabe zu beenden.
Priorisiere Deine Tätigkeiten und führe Sie nacheinander konsequent zu Ende. Das ist effektiv und effizient.

GELDMANGEL

Wenn Du regelmäßig nicht genügend Geld hast, dann kann das 2 Ursachen haben. Was Du anbietest verkaufst Du nicht oft genug oder es hat einen zu geringen Wert.
Beispiel: Ein Arbeitnehmer der nicht genug Lohn zum Leben bekommt verkauft seine Arbeitskraft. Wenn er nur 4 Stunden in der Woche arbeitet verkauft er seine Arbeitskraft nicht oft genug.
Wenn er nun aber 40 Stunden in der Woche arbeitet und trotzdem nicht genug verdient, dann hat seine Arbeitskraft einen zu geringen Wert. Wie kann er den Wert erhöhen? z. B. durch Fortbildung (Bücher, Seminare, Umschulung…).
Wenn Du also unter Geldmangel leidest, dann frage Dich:
1. Wie kann ich mein Produkt / meine Dienstleistung öfter verkaufen?
2. Wie kann ich den Wert dessen, was ich verkaufe erhöhren?

Kennst Du das Pareto-Prinzip?

Pareto hatte herausgefunden, dass das Verhältnis 80/20 fast überall zutrifft. Das heisst z. B. Du machst mit 20% Deiner Kunden 80% Deines Umsatzes. Es bedeutet auch, dass 20% Deiner Kunden 80% Deiner Arbeit ausmachen. Was kannst Du jetzt damit anfangen?
Finde heraus welche der 20% Deiner Kunden die ganze Arbeit verursachen zu den 80% gehören die nur wenig Umsatz machen. Und dann trenne Dich konsequent von Ihnen. Denn Sie stehlen Dir wertvolle Zeit. Wenn Du diese Zeit Den 20% Deiner Kunden mehr widmen kannst die 80% Deines Umsatzes ausmachen wird Dein Erfolg sich verfielfachen.
Schaffe einen Automatismus mit dem Du jedes Jahr dies Auswahl triffst.